Prospektivstudien und Reihenuntersuchungen

Prospektivstudien und Screeningstudien

Neben der rückwirkenden Analyse serieller Plasmaproben, die vor der Diagnosestellung einer Erkrankung entnommen wurden, bieten die ausgezeichnete Infrastruktur und der große und repräsentative Spenderpool des BRK-Blutspendedienstes eine einzigartige Möglichkeit große Prospektivstudien und Reihenuntersuchungen durchzuführen.

Es wurden bisher zum Beispiel schon groß angelegte Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt, um das Darmkrebs- oder Diabetesrisiko zu ermitteln.

Im Rahmen der von der Bayerischen Forschungsstiftung geförderten Diabetesstudie wurden innerhalb weniger Monate mehr als 60.000 Blutspender auf das Risiko untersucht, Typ 2 Diabetes zu entwickeln. Dabei wurde In einem dreistufigen Test bei rund 10.000 Menschen ein erhöhtes Diabetes-Risiko ermittelt. Bei mehreren hundert Menschen konnte eine bestehende Diabeteserkrankung festgestellt werden, die zuvor nicht diagnostiziert wurde (Diabetes-Studie).

Im Zuge dessen wurden prädiagnostische Proben aus der »BIOBANK der Blutspender« von drei verschiedenen Forschungs-instituten analysiert, um neue Biomarker zu bestimmen und neue Testmethoden für die Diabetes-Früherkennung zu entwickeln.

Abgesehen von dem wissenschaftlichen Vorteil für zukünftige Patientengenerationen boten diese Screeningstudien vielen Blutspendern die Möglichkeit sofort Präventivmaßnahmen zu ergreifen und mit einer frühzeitigen Behandlung zu beginnen.

Auch wenn in bestimmten Fällen keine Screeningstudien durchgeführt werden können, ist es möglich durch Mail-Aktionen oder Internet-Aufrufe zusätzliche Spender mit spezifischen Erkrankungen, z. B. einer bestimmten Krebsart, zu ermitteln. Beides erwies sich in der Vergangenheit als sehr hilfreich und zeigte erneut die kooperative Einstellung unserer Spender.

Wenn eine Screeningstudie auch für Ihr Forschungsprojekt von Vorteil wäre, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Ist bei Ihrem Projekt sogar ein möglicher Vorteil für unsere Spender ersichtlich, besprechen wir gerne die Umsetzbarkeit einer Untersuchung und werten die Erfolgschancen mit Ihnen aus.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Projektpartner werden

Haben Sie Interesse an einem wissenschaftlichen Projekt in Zusammenarbeit mit der
»BIOBANK der Blutspender«?

Nehmen Sie gern Kontakt
zu uns auf!


Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH

Dr. Silke Martin
Abteilungsleitung
Telefon: +49 89 5399-4500
Fax: +49 89 5399-4505

Dr. Stephanie Esslinger
Managerin Biobank
Telefon: +49 89 5399-4180
Fax: +49 89 5399-4185